Betreutes Jugendwohnen "Eigen-Sinn"

Frau Brigitte Grimmer

Wir unterstützen, begleiten und beraten 16-18 jährige Mädchen und Jungen intensiv auf ihrem Weg in ein eigenständiges Leben.
Wir bieten unterschiedliche Wohnformen oder leisten ambulante, flexible Hilfen, die dem individuellen Unterstützungsbedarf der jungen Menschen entsprechen.
Wir sind überzeugt, dass familiäre Bindungen den Weg in ein selbstbestimmtes, eigenverantwortliches Leben wesentlich erleichtern. Deshalb beteiligen wir die Eltern an den Entwicklungen ihrer Kinder und suchen nach Möglichkeiten, wie den Jugendlichen ein versöhnlicher Blick auf die eigene Lebensgeschichte gelingt.

Angebote

Welches Ziel verfolgen wir mit unserer Arbeit?

Wir begleiten die jungen Menschen auf ihrem Weg in ein selbstständiges Leben oder suchen mit ihnen nach Lösungen, die eine Rückkehr in ihre Familie ermöglichen. Wir unterstützen die Jugendlichen und ihre Eltern, einen versöhnlichen Umgang miteinander zu finden.

Bei notwendigen Veränderungen der Hilfegestaltung (Betreutes Wohnen, Einzelwohnen, Nachbetreuung, Einzelbetreuung) erfolgt die Begleitung weiterhin durch den Bezugsbetreuer.

Die Betreuung der Jugendlichen und Heranwachsenden erfolgt in Wohnungen im gesamten Stadtgebiet, um die Hilfe lebensnah zu gestalten.

Was ist uns im Arbeiten wichtig?

Wir sehen den Jugendlichen als Ganzes – mit seiner Geschichte und seinen Zukunftsvorstellungen.

Wir respektieren die Ziele der Jugendlichen und beraten sie zu deren realistischer Umsetzung.

Der Kontakt zu den Eltern ist in unserer Arbeit ein wichtiges Element, da keiner die jungen Menschen so gut kennt wie sie. Daher binden wir sie und auch die Wünsche für ihre Kinder im gesamten Hilfeprozess mit ein.

Es ist uns wichtig, die Betreuung flexibel zu gestalten und dabei den Hilfebedarf eines jeden Einzelnen zu berücksichtigen.

Welche besonderen Leistungen und Arbeitsansätze kennzeichnen unsere Arbeit?

Es ist uns wichtig, neben der Gestaltung des Alltages noch Zeit und Raum für regelmäßige Einzel-, Eltern- und Familiengespräche zu haben. Für diese Beratungssettings nutzen wir die Räume der Hans-Dittmar-Straße.

Einmal wöchentlich findet ein Gruppenabend für alle Bewohner_innen statt. Beim gemeinsamen Kochen werden Themen aus allen Lebensbereichen der Jugendlichen besprochen. Die Themen wählen die Jugendlichen selbst (z.B. zum respektvollen Umgang miteinander, Umgang mit Gefühlen, Familienplanung und Sexualität, aktuelle Weltthemen,…)

Um vertraute und stabile Beziehungen für die jungen Menschen zu erhalten, bieten wir, nach Möglichkeit, auch ihren Freunden die Teilnahme an gemeinsamen Freizeiten an.

Einmal im Jahr führen wir eine gemeinsame Ferienfahrt durch.

Öffnungszeiten

Die Jugendlichen werden ganzjährig an 7 Tagen in der Woche betreut.

Platzkapazitäten

Das Jugendwohnen bietet Unterstützung für 12 Mädchen/ Jungen.

Das Team

Unsere Mitarbeiter besitzen eine Grundausbildung als (Diplom) SozialpädagogIn (FH und BA) bzw. vergleichbare Ausbildung und ErzieherIn.

Darüber hinaus nutzen sie in ihrer Arbeit folgende Zusatzqualifikationen: systemische Beratung, systemische Kinder- und Jugendlichentherapie, Familienaktivierung, NLP, Sonder– und Integrationspädagogik.

Gesetzliche Grundlagen

§§ 1, 5, 27, 34, 36 SGB VIII

 

So finden Sie zu uns

Betreutes Jugendwohnen "Eigen-Sinn"
Frau Brigitte Grimmer
Teamleitung

Hans-Dittmar-Straße 10
06118 Halle / Saale

Telefon:  0345/ 52509001
Telefax:  0345/ 5210189
E-Mail:    jugendwohnen_eigen-sinn@paritaet-lsa.de